10 Morgenroutinen von erfolgreichen Menschen

Wie man in den Tag startet kann einen großen Einfluss auf seinen Verlauf haben. Der Start in den Tag kann dein Energielevel, deine Effizienz und auch Produktivität bestimmen. Er bestimmt vielleicht schon maßgeblich den Erfolg deiner Tagesziele und dein gesamtes Wohlbefinden im Tagesverlauf. Es gibt so viele Herausforderungen im Leben und auch im Alltag und wir haben nicht unbegrenzt Zeit, um unsere Ziele zu erreichen.

Morgenroutinen werden von vielen Menschen nicht ernst genommen, aber wirklich erfolgreiche Menschen nehmen sie sehr ernst und haben feste Rituale, die ihnen helfen, einen erfolgreichen Tag zu gestalten. In Interviews mit vielen erfolgreichen Unternehmern wurden in den USA die Morgenroutinen dieser Menschen zusammmengetragen und wir haben hier die häuftigsten Gewohnheiten für dich zusammengestellt.

Oprah Winfrey
Oprah Winfrey – Joe Seer / Shutterstock.com

„Kreiere die höchstmögliche, großartigste Vision für dein Leben, weil du das wirst was du glaubst.“– Oprah Winfrey

Tagesziele verinnerlichen und To-Do-Listen checken

Starte in den Tag und mach dir bewusst, was du heute erreichen willst. Schaffe den richtigen Fokus – ansonsten werden genug Menschen deines Weges kommen, die deine Zeit beanspruchen und dich für ihre Prioritäten einspannen. Übernimm also die Kontrolle über deine Aktivitäten. Lege vor allen Dingen dein Topziel des Tages fest, das du auf jeden Fall erfüllen willst.

Lesen

Erfolgreiche Menschen lesen – und sie lesen viel. Ja – auch Audiobücher, YouTube und viele Podcasts sind wunderbar – aber das originale Lesen bringt uns noch viel mehr als Wissen und geräuschvolle Unterhaltung. Sehr erfolgreiche Menschen wie Warren Buffet, Elon Musk oder auch Bill Gates sind bekannt dafür, sehr viel Zeit mit dem Lesen zu verbringen. Das ist eine Gewohnheit, die die meisten der erfolgreichsten Menschen gemeinsam haben!

Sport und Fitness

Sportliche Betätigung am Morgen gehört zu den verbreitetsten Gewohnheiten erfolgreicher Menschen. Viele gehen schon früh ins Fitnesstudio, fahren Rad, Walken oder Joggen. Das morgentliche Sportprogramm ist teilweise umfangreich und vor allen Dingen regelmäßig. Regelmässiger Sport fördert die Gesundheit und stärkt die körperliche Abwehr.

Der morgentliche Sport hat den Vorteil, dass er erfolgreichen Menschen hilft, sich mental und körperlich auf den Tag vorzubereiten. Die Wissenschaft hat nachgewiesen, dass dies das Stresslevel senkt, dem Blut viel Sauerstoff zuführt und auch für eine positive Gemütsverfassung sorgt.

Meditation

Die Meditation hilft dabei, unseren beschäftigten Geist im Zaum zu halten und zu beruhigen. Das hilft beim Stressabbau, fördert die Kreativität und verbessert die Konzentrationsfähigkeit. Dadurch wird man weniger stark abgelenkt und man kann sich besser fokussieren auf die Dinge, mit denen man gerade beschäftigt ist. Geübte können über die Meditation auch einen sehr entspannten „Flow“- Zustand erreichen, der dabei hilft, Veränderungen zu bewerkstelligen und er erzeugt auch positive Gefühle.

Yoga

Auch Yogaübungen sind ein beliebtes Morgenritual erfolgreicher Menschen.
Yoga trainiert Flexibilität, Kraft, Muskelausdauer und Gleichgewichtssinn. Es kann durch die Aktivierung von Sehnen, Muskeln und Bändern, die Aktivität der Blut- und Lymphgefäße stimulieren und die Durchblutung fördern. Auch kräftigt Yoga die Rückenmuskulatur und verhilft damit zu einer besseren Körperhaltung. Aber auch für die mentale Gesundheit ist Yoga sehr effektiv. Es hat eine ausgleichende und beruhigende Wirkung und hilft bei der Stressbewältigung. Auch beim Yoga kommen meditative Elemente zum Tragen – Atemübungen helfen, sich auf sich selbst zu konzentrieren und sich besser wahrzunehmen.

Selbstreflexion

Ein chinesisches Sprichwort sagt:

Andere zu erkennen, ist ein Zeichen von Intelligenz, sich selbst zu erkennen, ist ein Zeichen von Weisheit.

Man muss sich selbst verstehen, wenn man erfolgreich durchs Leben gehen will. Gerade morgens kann man dabei gut mit sich alleine sein und über das eigene Leben zu reflektieren. Zeit mit sich selbst zu verbringen stärkt das Selbstbewusstsein und die Eigenliebe.

Visualisierung

Visualisierung hilft, sich die Ziele, die man erreichen möchte, bereits in allen Details auszumalen oder Visionen zu entwickeln. Je regelmässiger und genauer man diese Visualisierungen übt, desto klarer werden die Ziele.

Dankbarkeit üben

Dankbarkeitsübungen sind vielfach unterschätzt. Sie geben viel Kraft wenn man den Geist auf die Dinge fokussiert, die im eigenen Leben gut sind und funktionieren. Wenn man seine Konzentration auf die Dinge richtet, für die man dankbar ist, kommt man automatisch in eine positive Grundhaltung und wird sehr konstruktiv. Den eigenen Geist darauf zu trainieren, die Dinge, für die man dankbar ist, auch zu erkennen, ist eine starke Kraftquelle im Leben.

Wenn es nicht gut läuft im Leben, neigen die meisten Menschen dazu, selbst eine negative Grundhaltung einzunehmen und nur noch die schlechten Dinge zu sehen. Das macht sie blind für die positiven Möglichkeiten, die sich um sie herum ergeben. Der Blick auf die Welt ändert sich, wenn man sich bewusst ist, was man alles Gutes hat und was man anstrebt.

Dankbar kann man für Vieles sein – z. B. dafür, dass man ein Bett hat. Größere Dankbarkeit darf man durchaus verspüren, wenn man z. B. eine liebende Frau neben sich hat.

Es ist auch eine gute Übung, diese Dinge einmal aufzuschreiben – die kleinen wie die großen Dinge im eigenen Leben, für die man dankbar sein kann.

Die Wissenschaft hat bestätigt, dass Menschen, die Dankbarkeit und Wertschätzung für die Dinge in ihrem Leben empfinden, sehr viel positivere Lebenseinstellungen haben, sich lebendiger fühlen, mehr Mitgefühl entwickeln und auch ein besseres Immunsystem haben.

Das eigene Bett machen

Morgens das eigene Bett zu machen ist für viele erfolgreiche Menschen ein festes Morgenritual. Sie beenden damit ihre Nachtphase und hinterlassen ihr Schlafgemach aufgeräumt und ordentlich. Dies ist oftmals die erste Erledigung des Tages – man hat schon einmal etwas geschafft. Egal wie dieser Tag sich noch entwickelt – diese eine Erledigung ist bereits gelungen.

Frühstücken mit den Menschen, die man liebt

Wirklich sehr beschäftigte Menschen tun sich eventuell schwer, morgens ein gemeinsames Frühstück mit ihren Lieben zu zelebrieren. Aber ist es nicht oft auch so, dass das gemeinsame Abendessen ausfallen muss wegen späten Terminen? Oder selbst am Wochenende die Zeit für die Familie fehlt? Deshalb ist das Morgenritual des gemeinsam Frühstücks für erfolgreiche Menschen wichtig. Im Kreise seiner Lieben kann man sich gegenseitig zu einem guten Start in den Tag verhelfen und hat trotzdem noch den ganzen Tag vor sich, um die Tagesziele zu erreichen.

Die Morgenroutinen unterscheiden viele sehr erfolgreiche Menschen vom Rest. Von den Erfahrungen sehr erfolgreicher Menschen kann man profitieren. Dabei kann die Kombination der individuellen Morgenrituale natürlich sehr unterschiedlich sein. Man muss deshalb auch nicht mitten in der Nacht aufstehen um ein möglichst umfangreiches Morgenprogramm durchziehen. Wichtig ist nur, dass das Morgenprogramm für den Einzelnen richtig ist. Dafür muss man sicher erst einmal verschiedene Möglichkeiten ausprobieren bis man sein individuell optimales Morgenritual gefunden hat.

Kategorien Artikel

Schreibe einen Kommentar