10 tägliche Gewohnheiten extrem erfolgreicher Menschen

Du schaffst es oft nicht die Ergebnisse zu erzielen, die du dir wünschst? Da stehst du vermutlich nicht alleine da.

Es fühlt sich an, als würde sich die Welt schneller drehen und unsere Tage sind vollgepackt mit Terminen. Von überall her blinken Nachrichten und Erinnerungen auf und scheinen uns in verschiedene Richtungen zu zerren. Umso wichtiger ist es geworden, dass du dir vor allem nicht selbst im Wege stehst.

Wenn du erfolgreich werden willst, musst du zuerst lernen dich wie erfolgreiche Menschen zu verhalten. Du musst ihre Gewohnheiten und Routinen kennen. Denn Gewohnheiten sind es, die dich auf der Überholspur geradeaus durch den Dschungel katapultieren.

Statue von Konfuzius
Statue von Konfuzius – toncherd / Shutterstock.com

Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander. – Konfuzius

Erfolgreiche Menschen suchen nach effektiven Lösungen und Gewohnheiten, mit denen sie jeden Tag auf ein Neues routiniert durchstarten können und halten sich stets daran.

Bei erfolgreichen Führungskräften und Unternehmern gibt es immer wieder Überschneidungen, wie diese Menschen ihren Tag bewältigen und sich einen Vorteil gegenüber anderen Leuten verschaffen. Oft sind es nur kleine Routinen, die einen großen Unterschied ausmachen.

Im Folgenden lernst du zehn Gewohnheiten kennen, die dir helfen können erfolgreicher zu werden und deine Ziele schneller und konstanter zu erreichen.

Stehe früh auf und überlege dir eine kleine Morgenroutine

Homeoffice liegt voll im Trend. Doch nicht selten ertappst du dich dabei, dass du zu Hause weniger arbeitest, als du solltest. Es klingelt an der Tür, du verschiebst eine Aufgabe auf später oder du schläfst erst einmal aus.

Während du schlummerst, arbeiten allerdings erfolgreiche Menschen bereits. Die meisten erfolgreichen Menschen sind Frühaufsteher. Sie stehen um 5 oder 6 Uhr auf und packen den Tag an.

Das bedeutet aber nicht, dass sie direkt anfangen zu arbeiten. Vielmehr nehmen sie sich die Zeit, um eine individuelle Morgenroutine auszuführen, die ihnen Freude bereitet oder Energie gibt und sie aus dem Bett treibt.

Meditation, Kaffeeklatsch oder Sport, du musst selbst herausfinden, was dich motiviert in den Tag zu starten. Hast du eine Routine gefunden, die dir Freude bereitet, wird es dir leichter gelingen, sie täglich auszuführen.

Verwende Listen und ordne deine Aufgaben nach Wichtigkeit

Eine wichtige Angewohnheit, um Dinge effektiver zu erledigen, ist eine To-Do-Liste. Schreibe dir eine Liste, mit Aufgaben, die du an einem Tag zu erledigen hast. Gleichzeitig kannst du noch eine Liste für die Aufgaben der kommenden Woche schreiben, um so noch besser vorausplanen zu können und strukturierter zu sein.

Dazu kannst du einen bestimmten Tag der Woche festlegen, zum Beispiel sonntags. An diesem Tag schreibst du dann deine Liste. So entsteht wiederum eine neue Routine, die dir hilft erfolgreicher zu sein.

Ordne die Aufgaben auf deiner Liste nach Wichtigkeit und arbeite sie dann nach der Reihe ab. Keine Panik, falls du es nicht schaffst deine Liste an jedem Tag abzuarbeiten.

Reihe jeden Tag einfach wieder neue Aufgaben ein und ordne diese nach Dringlichkeit. Egal wie es läuft, ohne Liste würde es noch viel schlimmer laufen.

Sei gut zu dir selbst

Achte auf dich und deinen Körper, so kann darin ein starker unbezwingbarer Geist heranwachsen. Ein Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wird dich zudem zufriedener und glücklicher machen. So startest du Projekte mit mehr Motivation.

Dazu kannst du zum Beispiel mehrmals die Woche trainieren. Ob du im Fitnessstudio Gewichte stemmst oder im Wald joggst, entscheidest du. Hauptsache ist, du forderst und stärkst deinen Körper.

Unterstütze deine Fitness zudem mit gesundem Essen, trinke viel Wasser und meide zu viel Alkohol. Du wirst schnell merken, wie viel mehr Energie du für den Tag bekommst.

Gönne deinen Augen eine Pause

Es bringt nichts, wenn du acht oder neun Stunden am Tag auf den Bildschirm in deinem Büro starrst. Wenn deine Augen zu erschöpft sind, wirst du nicht mehr produktiv sein. Gönne dir immer wieder zwischendurch eine Pause vom Computerbildschirm, um deine Augen auszuruhen. So können sie insgesamt am Tag bessere Arbeit leisten. Somit wirst auch du effektiver arbeiten können.

Investiere in dich selbst und konsumiere klug

Um erfolgreich zu werden, ist es wichtig, dass du jeden Tag daran arbeitest, die Wahrscheinlichkeit dafür zu erhöhen. Der beste und einfachste Weg dazu ist in dich selbst zu investieren.

Damit ist aber nicht gemeint, dass du viel Geld ausgeben sollst oder konsumierst ohne nachzudenken. Vielmehr sollst du zum Beispiel mit neuem Wissen, neuen Erfahrungen und Beziehungen in dich investieren.

Schaue dir Dokumentationen über erfolgreiche Menschen an oder lese abends im Bett ein Kapitel in einem Buch, das dich auf deinem Weg weiterbringen wird.

Lerne deine Zeit klüger für dich zu nutzen und jeden Tag mehr zu lernen. Schärfe deinen Geist. Dadurch wachsen deine Fähigkeiten und somit die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg.

Bleibe positiv

Lass dich nicht von deinen Problemen oder negativen Menschen in deinem Umfeld immer weiter in der Negativspirale nach unten ziehen. Lächle und sei freundlich, wenn du anderen Menschen begegnest.

Jeder ist gestresst und muss viele Aufgaben in seinem Leben bewältigen. Umso wichtiger ist es, dass du versuchst dies zu durchbrechen. Zeig den Menschen in deiner Umgebung, dass du dich freust sie zu sehen und zeige ihnen, dass du sie wertschätzt.

Wenn es nötig ist, biete deine Hilfe an und schenke anderen ein wenig deiner Zeit. Du wirst dafür belohnt werden.

Erfolge sprießen nicht nur im Büro

Triff dich persönlich mit deinen Kunden oder Geschäftspartner. Nicht nur im Büro, sondern beispielsweise bei einem gemeinsamen Essen. Manchmal wirst du mehr lernen und schneller vorankommen, wenn du die festgestampften Pfade verlässt und lernst auf neuen zu wandeln.

Akzeptiere und beherrsche deine Angst

Oft stehst du dir selbst durch deine Angst im Wege. Deine Angst zu scheitern, deine Angst Schuld zu haben, deine Angst vor Verantwortung. All das wird dich davon abhalten erfolgreich zu sein.

Gestehe dir deine Ängste offen ein und dann vergleiche sie damit, was passiert, wenn du etwas nicht machst. Meist sind die Folgen etwas nicht zu tun wesentlich schlimmer, als die Angst davor es zu tun.

Bleibe nicht der Mensch, der du bist, bleibe nicht der Angsthase. Frage dich, was würde die Person tun, die du gerne sein würdest und dann mache genau das.

Geh offline

Zieh den Stecker und lade deine Akkus neu auf. Gönne dir eine Auszeit aus der digitalen Welt. Geh hinaus in den Park spazieren oder fahre mit dem Fahrrad an den See.

Versuche dir Zeit der Ruhe zu verschaffen. Das wird auf lange Sicht deine Batterien wieder füllen und dein Wohlbefinden und deine Stressresistenz steigern.

Gib niemals auf

Es klingt offensichtlich. Doch du wirst wesentlich mehr in deinem Leben erreichen, wenn du nicht bei jedem leichten Gegenwind die Flinte ins Korn wirfst.

Bleibe Standhaft.

Nur selten läuft es so, wie du es geplant hast. Konzentriere dich nicht darauf, was schiefgeht, sondern behalte immer dein Ziel im Auge und denke daran, was du als Nächstes tun kannst, um dieses Ziel zu erreichen.

Kurz gefasst

Du kannst vieles in deinem Leben verändern, indem du deine Gewohnheiten und deine Glaubensgrundsätze überdenkst. Bereits kleine Routinen können dir helfen erfolgreicher in den Tag und durch dein Leben zu gehen.

Dabei solltest du dich nicht verbiegen. Finde deinen eigenen Weg. Suche dir Gewohnheiten, die zu dir passen und dir Freude bereiten. Weiche nicht von deinem Weg ab. Bleibe Standhaft und gib niemals auf.

Kategorien Artikel

Schreibe einen Kommentar