10 Lebensregeln, um motiviert zu bleiben

Du bist auf der Suche nach mehr Glück und Erfolg? Du willst dein Leben zielstrebiger angehen und deine Motivation aufrechterhalten? Dann solltest du nach den goldenen Motivationsregeln des Lebens suchen.

Du hast bereits deine eigenen Regeln, nach denen du lebst. Einige von ihnen befolgst du vielleicht, ohne es zu merken. Zum Beispiel lächelst du, wenn du auf eine fremde Person triffst oder jemanden begrüßt.

Aber manchmal musst du dich bewusst an diese Regeln erinnern und sie ausführen, um motiviert und erfolgreich durch das Leben zu gehen. Manche Regeln wirst du erst im Laufe deines Lebens erlernen, du wirst weiser werden und gute Gewohnheiten entwickeln. Dann wirst du dir wünschen, du hättest diese Lebensregeln bereits früher gekannt und befolgt.

Erfolg im Leben zu haben, hat nichts mit Glück zu tun. Es erfordert viel Mut, Verstand und Motivation. Du musst jeden Tag deine Ängste überwinden und deine Motivation stärken, um auf der Überholspur fahren zu können.

Du darfst dich nicht selbst einschränken und zu klein denken. Erwarte große Belohnungen, allerdings nicht ohne etwas dafür zu tun.

Gute Gewohnheiten und Lebensregeln, nach denen du dich richtest und die du täglich ausführst, werden dich an die Spitze katapultieren.

Michael Jordan
Michael Jordan – Steve Lipofsky at basketballphoto.com & onajourney / Shutterstock.com

„Manche Leute wollen, dass es passiert, manche wünschen, es würde passieren, andere sorgen dafür, dass es passiert.“ – Michael Jordan

Im Folgenden findest du einige Anregungen dafür. Entscheiden, wie du leben willst, musst du am Ende selbst.

Verabschiede dich von deiner Vergangenheit

Schließe Frieden mit deiner Vergangenheit und lasse sie hinter dir. Du kannst kein motiviertes Leben führen, wenn du ständig mit deinen Gedanken in der Vergangenheit verweilst, grübelst und dich dafür geißelst, was du alles hättest besser machen können.

Denke immer daran, dass die einzige Zeit, in der du etwas verändern kannst, genau jetzt ist!

Wenn du dich von deiner Vergangenheit plagen lässt, wirst du deine Gegenwart nicht genießen können. Kannst du deine Gegenwart nicht genießen, wirst du keine großen Pläne für die Zukunft schmieden.

Dies wird dich unglücklich machen und sich auf deine Motivation auswirken. Wenn du eine bessere Zukunft als deine Vergangenheit haben möchtest, musst du dich verändern und zu dem Menschen werden, der eine solche Zukunft erschaffen kann.

Wenn du in der Vergangenheit Fehler gemacht hast, konzentriere dich darauf, was du daraus lernen kannst, um es in der Zukunft besser zu machen. Dein Leben ist ein Geschenk, du entscheidest, wie du es auspacken willst und was dich im Inneren erwarten wird.

Mach dir keine Gedanken über die Gedanken anderer

Es braucht dich nicht zu interessieren, was andere über dich denken. Du kannst in deinem Leben Stunden, Tage und Jahre damit vergeuden, dich zu fragen, was andere über dich denken könnten.

Doch es hat für dich gar keinen Sinn, es allen Menschen in deinem Umfeld ständig recht machen zu wollen. Menschen sind zu unterschiedlich. Es wird für dich unmöglich sein und dich viel Zeit kosten.

Dies klingt womöglich egoistisch. Aber du musst lernen, was dich selbst glücklich macht und dir Motivation gibt. Trotzdem sollst du natürlich freundlich zu den Menschen in deinem Umfeld sein.

Es bringt aber nichts, sich selbst zu verbiegen und unglücklich zu sein. Lerne dich selbst zu lieben, dann wirst du dies auf andere ausstrahlen und dein Umfeld wird dich lieben, ohne dass du dich bemühen musst.

Du hast es in der Hand

Du bist der einzige Mensch, der das Glück und die Motivation für dein Leben bestimmt. Wenn du dich davon abhängig machst, durch äußere Einflüsse oder andere Menschen motiviert zu werden, beraubst du dich deiner eigenen Macht.

Du lässt andere Menschen über dein Glück und dein Leben bestimmen. Willst du das wirklich? Wenn du glücklich und motiviert sein willst, musst du dich bewusst dafür entscheiden.

Überlege, was tief in dir schlummert, das dir Freude und Motivation für jeden neuen Tag schenken kann. Es muss nichts Trendiges oder Angesagtes sein, wichtig ist nur, dass du Glück empfindest, wenn du es ausführst oder danach strebst.

Blicke nicht auf die Leben anderer

Vergleiche dein Leben nicht mit dem anderer Menschen. So wirst du dir viel Freude und Motivation rauben. Du sollst dein Leben selbst erschaffen und nicht im Neid versinken oder mit anderen um das Glück konkurrieren.

Blicke nicht auf die Menschen und Dinge, mit denen sich andere Leute umgeben. Vergleiche nicht deinen Partner, dein Aussehen, dein Erfolg oder dein Geld mit anderen. Wenn du einen anderen Menschen dafür bewunderst, dass er das erreicht hat, was du dir ersehnst, dann beneide ihn nicht.

Versuche herauszufinden wie dieser Mensch das erreicht hat, schau auf seine Begabungen, Gewohnheiten und Lebensregeln und versuche ihm nachzueifern.

Allerdings nur so weit, wie es wirklich zu dir passt. Sei dabei unbedingt ehrlich zu dir selbst und belüge dich nicht. Wahrer Erfolg sollte keinen bitteren Beigeschmack haben.

Trenne Berufliches und Privates

Versuche dein Berufsleben von deinem Privatleben zu separieren. Heutzutage ist es leichter denn je dein geschäftliches und privates Leben miteinander zu verbinden.

Du bist ständig online und ständig auf Zack. Neue E-Mails bedeuten neue Aufgaben. Zu viele Aufgaben bedeuten Stress. Zu viel Stress führt dazu, dass deine Motivation sinkt.

Trage den Stress der Arbeit nicht mit in dein Zuhause. Sperre den Stress vor der Haustür aus. Sonst wird sich dies negativ auf dein Privatleben auswirken.

Bist du in deinem Privatleben unglücklich, wird sich dies auf deinen Erfolg und deine Motivation im Berufsleben auswirken.

Mach es richtig oder gar nicht

Wenn du eine Aufgabe übernimmst, dann mache sie richtig oder lasse es direkt sein. Wenn du nicht daran glaubst, dass du es besser machen kannst als andere und für die Aufgabe brennst, brauchst du keine große Motivation zu erwarten.

Zudem ist das Leben zu kurz. Du solltest keine Dinge tun, die keine Leidenschaft in dir entfachen oder auf die du stolz sein kannst.

Umso mehr eine Aufgabe zu dir passt, umso leichter wird es dir fallen sie auszuüben, umso motivierter wirst du sein und umso erfolgreicher.

Mache es dir nicht unnötig schwer

Versuche Dinge und Aufgaben so einfach wie möglich zu halten. Wenn dich neue Aufgaben überfordern, verliere dich nicht in deiner Angst. Kontrolliere deine Emotionen, tritt einen Schritt zurück und versuche das komplexe Problem in viele kleine, einfache Aufgaben zu zerlegen. So überforderst du dich nicht, hältst deine Motivation aufrecht und arbeitest zufriedener.

Gib der Welt mehr als du von ihr nimmst

Es ist ein ganz einfaches Prinzip. Gib anderen mehr von deiner Zeit, deinem Geld oder deinem Talent. Du wirst dafür mit einer Unmenge an Erfahrungen, Beziehungen und Reichtum belohnt werden. Lass dich von diesen Dingen leiten. So wirst du motivierter durch dein Leben gehen. Es bringt nichts, nur dem Geld nachzujagen.

Interagiere mit deiner Umwelt positiv

Dein Leben und deine Motivation werden nicht nur von den äußeren Umwelteinflüssen bestimmt, sondern insbesondere dadurch, wie du auf diese reagierst. Du wirst immer wieder vor Herausforderungen stehen, nur du allein entscheidest, ob du positiv oder negativ auf diese reagierst und so werden sie wiederum auf dich wirken.

Lächle

Lächeln, lachen und scherzen ist ansteckend. Wenn du andere Menschen auf der Straße oder im Büro anlächelst, werden sie zurücklächeln. Ein Lächeln kostet nichts und schenkt dir so viel, das du mit Arbeit und Geld nicht erreichen kannst.

Du hast die Kontrolle über deine Emotionen, nicht deine Emotionen über dich. Du entscheidest, wie du dich im Laufe des Tages fühlen wirst. Ein kurzes Lächeln kann oft Wunder bewirken.

Fülle deinen Kopf mit schönen Gedanken und trage sie durch den Tag. So wirst du erkennen, wie viel mehr positives Feedback du bekommen wirst. Du wirst dich freuen und noch mehr lächeln.

Du wirst glücklich durch den Tag gehen und deine Motivation stärken, die Welt ein kleines Stückchen zu verbessern.

Fazit

Wenn du motiviert durch dein Leben gehen willst, musst du zuerst akzeptieren, dass nur du allein dafür verantwortlich bist, nicht deine Umwelt.

Du entscheidest, wie du auf Aufgaben und Herausforderungen täglich reagierst. Und vergiss nie zu lächeln, denn das ist der wahre Schlüssel zu mehr Glück in deinem Leben.

Kategorien Artikel

Schreibe einen Kommentar